Photovoltaik

Harmony Energy entwickelt derzeit große PV-Solarparks und unterstützt die Landbesitzer während des gesamten Entwicklungsprozesses mit seinem Fachwissen.

Warum Solar?

Die Photovoltaik ist eine bewährte, kosteneffiziente Technologie, und viele Länder auf der ganzen Welt setzen auf sie, um ihren Bedarf an erneuerbaren Energien zu decken. Die sinkenden Kosten der Photovoltaik in den letzten zehn Jahren bedeuten, dass Solarfarmen nicht auf Subventionen durch den Steuerzahler angewiesen sind.

Solarenergie ist eine natürliche und unerschöpfliche Quelle sauberer, erneuerbarer Energie mit geringen Auswirkungen auf die Umwelt, einschließlich:

  • Grüne Stromerzeugung ohne schädliche Emissionen
  • Geräuschlose Stromerzeugung
  • Geringer Wartungsbedarf
  • Mögliche Steigerung der biologische Vielfalt bei zuvor intensiver Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen

Flächenbedarf und Standortwahl für Solarparks

  • Grundstücke in der Nähe eines geeigneten Netzanschlusspunktes. Je weiter ein Solarpark vom Anschlusspunkt entfernt ist, desto weniger effizient wird er aufgrund von Übertragungsverlusten.
  • Anschließend wird eine detaillierte Analyse des umliegenden Geländes durchgeführt, um Standorte zu ermitteln, die die geringstmöglichen Auswirkungen auf das bauliche und kulturelle Erbe, die Ökologie und das Landschaftsbild haben.

Lesen Sie unsere FAQs, um mehr über unsere Solarparkprojekte zu erfahren.

Solarprojekte

  • Im Bau
  • In Betrieb

FAQS

Machen Solarmodule Lärm?

Solarmodule haben keine beweglichen Teile, machen keine Geräusche und erzeugen keine schädlichen Emissionen. Die Wechselrichter erzeugen ein leichtes Brummen, das aber nicht über die Grundstücksgrenzen hinaus hörbar ist.

Sind Solarmodule sicher?

Die Technologie ist äußerst sicher und zuverlässig. Sie beeinträchtigt keine Geräte wie Mobiltelefone, Herzmonitore, Herzschrittmacher, Hörgeräte oder den Fernsehempfang.

Was sind wesentliche Aspekte einer Solar-Projektentwicklung?

Solarparks bestehen in der Regel aus Reihen von Solarmodulen, die sich bis zu einem Meter über dem Boden befinden und in einem Winkel angebracht sind, der eine maximale Sonneneinstrahlung gewährleistet. Aufgrund der erforderlichen Abstände nehmen die Solarmodule nur etwa ein Drittel des Solarparkgeländes ein, wobei der größte Teil des Landes als Freiland erhalten bleibt und nicht intensiv bewirtschaftet wird.

Solarmodule werden in der Regel auf Stahlrahmen montiert, die in den Boden gerammt oder geschraubt werden. Infolgedessen erfordern Solarparks nur sehr geringe Erdarbeiten und haben nur sehr geringe physische Auswirkungen auf das Land, auf dem sie sich befinden. Solarfarmen lassen sich leicht aus dem Blickfeld nehmen, indem sie von den Grenzen zurückgesetzt und mit einem geeigneten Sichtschutz bepflanzt werden.

Unsere Vorschläge zielen in der Regel darauf ab, die vorhandenen Bäume und Hecken rund um den Standort zu erhalten. Darüber hinaus ist eine umfassende Landschaftsgestaltung Teil der geplanten Solarparkentwicklung, um sicherzustellen, dass die visuellen Auswirkungen von Häusern und öffentlichen Aussichtspunkten minimal sind.

Sind Solarparks gefährlich für Wildtiere?

Solarfarmen fördern nachweislich durch die extensive Bewirtschaftung des Bodens die Artenvielfalt.

Sind Solarparks von Dauer?

Nein. Die Lebensdauer eines Solarparks kann von der Dauer der von einer Gemeinde erteilten Genehmigung abhängen. Die Gemeinde kann aber auch eine Bedingung aufstellen, die den Rückbau des Solarparks verlangt, wenn er nicht mehr funktionsfähig ist.

Ein Solarpark kann genauso schnell und einfach wieder abgebaut werden, wie er errichtet wurde, und die Materialien sind fast vollständig wiederverwertbar (die Kernkomponenten sind Glas, Silizium, Aluminium und Stahl).

Würde der Verkehr in der Nachbarschaft eines Solarparks zunehmen?

Während der Bauphase wird die Zahl der Fahrzeuge, die Material anliefern, geringfügig ansteigen. Es wird einen Verkehrsmanagementplan geben, um Schäden zu vermeiden und Störungen zu minimieren. Sobald die Baustelle fertiggestellt ist, wird der Verkehr fast vollständig zum Erliegen kommen.

Gibt es ein erhöhtes Hochwasserrisiko?

Nein. Nur etwa 0,5 % eines Solarparks stehen in direktem Kontakt mit dem Boden. Das Land unter den Solarmodulen lässt weiterhin den Überlandabfluss von Wasser zu und beeinträchtigt nicht die Fähigkeit des Wassers, im Boden zu versickern. Wir führen immer eine Umweltverträglichkeitsprüfung als Teil unseres Antrags durch, die alle erforderlichen Sondermaßnahmen aufzeigt.

Kann man durch einen Solarpark geblendet werden? 

Solarmodule sind so konzipiert, dass sie Licht absorbieren und nicht reflektieren. Sie stellen kaum ein Risiko für Blendung dar, und Solarpaneele wurden bereits auf vielen Start- und Landebahnen von Flughäfen in der ganzen Welt installiert. In einem Solarpark gibt es keine sichtbaren Lichter.

Sind Solarmodule recycelbar?

Ja. Wir arbeiten nur mit Solarmodulunternehmen (Importeur oder Hersteller) zusammen, die sich verpflichtet haben all ihre Solarmodule zu sammeln und ordnungsgemäß zu recyceln. Am Ende der Lebensdauer der Anlage wird diese stillgelegt und die Paneele werden zusammen mit anderen Elementen recycelt.